Lady Gaga sagt Rest ihrer Welttournee ab

Nachrichten Stars, 14. Februar  2013, 6.17 Uhr | Kommentare deaktiviert

Popstar Lady Gaga hat wegen einer Hüftverletzung alle verbleibenden Termine ihrer Welttournee abgesagt. Die Sängerin habe sich einen Riss der Gelenkslippe zugezogen und müsse sich deshalb einer Operation unterziehen, sagte ihre Agentin am Mittwoch dem “People”-Magazin.

Von der Absage betroffen sind ausschließlich Konzerte in den USA. Die “The Born This Way Ball”-Tour hatte Lady Gaga in den vergangenen Monaten bereits durch Asien, Australien, Europa und Lateinamerika geführt und hätte ursprünglich noch bis Ende März gedauert. Die Fans bekommen den vollen Kaufpreis für ihre Tickets zurückerstattet.

Die 26-Jährige hatte am Dienstag über Twitter und Facebook erstmals über Schmerzen in der Hüfte berichtet, die sie bereits seit einem Monat begleiten. Zunächst kündigte sie deshalb eine Unterbrechung ihrer Tour an und sagte sie nun vollständig ab.dapd