NSA-Skandal: Piraten wollen nackt demonstrieren

Nachrichten Regensburg, 31. Oktober  2013, 8.07 Uhr | Kommentare deaktiviert

Am 8. November kommt der US-Botschafter in Deutschland, John B. Emerson, nach Regensburg. Und er muss sich auf nackte Tatsachen gefasst machen.

Denn die Regensburger Piraten wollen wegen des NSA-Abhörskandals teilweise nackt demonstrieren. Die politische Kundgebung der Partei soll bei der Stadt angemeldet sein und wird am Vormittag (10 Uhr) auf dem Neupfarrplatz starten.

Dabei zeigen die Piraten dann dem Botschafter, was sie von der Politik seines Landes halten, getreu dem Motto „Für die NSA sind wir eh nackt“. Der US-Botschafter wird sich bei seinem Besuch u.a. in das Gästebuch der Stadt eintragen und an der Uni Regensburg an einer Podiumsdiskussion teilnehmen.