Teurer Spaß für Schwandorfer auf der Reeperbahn

Allgemein, 7. Mai  2014, 15.23 Uhr | Kommentar schreiben (3)
307192_web_R_K_B_by_RainerSturm_pixelio.de

RainerSturm / pixelio.de

Ein Ausflug auf der Reeperbahn wurde für einen jungen Mann aus dem Landkreis Schwandorf ein richtig teurer Spaß.

Der 19-Jährige besuchte Anfang Mai die berühmte Vergnügungsmeile in Hamburg. Dort kam er ins Geschäft mit zwei Damen aus dem horizontalen Gewerbe. Er buchte ein All-inklusive-Paket im Wert von 200 Euro. Das beinhaltete zwei nette Begleiterinnen und Getränke. Bezahlt wurde mit EC-Karte. Erst zuhause merkte der Mann, dass das Schäferstündchen teurer war, als erwartet. Ihm wurden von seiner EC-Karte unbemerkt nicht 200, sondern mittels zweier Abbuchungen gleich 1.500 Euro abgebucht.

3 Kommentare

  1. thetruth sagt:

    Für den armen Jungen sollte man doch gleich ein Spendenkonto einrichten!

  2. Fohri sagt:

    Ich lach mich kaputt der hat sein Lehrgeld bezahlt

  3. chris sagt:

    Ja ja bei manchen Leuten wird die Blödheit sofort Bestraft:-))