Oberpfälzer wollte Flugzeugtüren öffnen

Nachrichten Oberpfalz, 22. Dezember  2014, 12.55 Uhr | Kommentar schreiben (2)
Ein Flugzeug der Cirrus Airlines

Symbolfoto: Jürgen Lehle, (GFDL), wikimedia commons

Ein Flugzeug der Cirrus Airlines

Mitten in der Luft wollte ein Oberpfälzer am Samstagabend die Tür eines Flugzeugs öffnen. Der Mann sprang etwa eine halbe Stunde vor der Landung in München auf und begann an den Hebeln der Tür des Airbus zu zerren.

Einer Stewardess gelang es, den Mann wieder wegzureißen. Er wehrte sich zwar, trotzdem wurde er schließlich von anderen Passagieren überwältigt und bis zur Landung festgehalten. Der Grund für das Austicken des Mannes war wohl, dass er panische Flugangst hatte. Er nahm deswegen auch Medikamente ein.

Jetzt hat er ein Verfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Luftverkehr am Hals. Aber technische Sicherungen hätten es sowieso verhindert, dass sich die Flugzeugtür während des Fluges öffnen ließ, so die Polizei.

2 Kommentare

  1. syba sagt:

    Armer Kerl. Vielleicht muss er beruflich fliegen und kann nicht anders. Solche panickattacken habe ich schon erlebt.
    Man kann ‘s nicht steuern. Grüße

  2. Tansania sagt:

    hätte er mehr schnäpse getrunken wärst besser gewessen, dann hätte er nichts mehr mitbekommen.