15.000 Euro Belohnung für Hinweise

Polizeimeldungen, 6. Februar  2015, 13.48 Uhr | Kommentare deaktiviert
Polizei

Symbolfoto: Tom Radlbeck/Radio Ramasuri

Polizei

Im Falle des Raubmordes an einen Rentner in Wernberg-Köblitz hat das Bayerische Landeskriminalamt zusammen mit den Angehörigen eine Belohnung in Höhe von 15.000 Euro ausgelobt.

Der 76-jährige Mann war im Dezember in seiner Wohnung in der Graf-Schall-Straße Opfer eines brutalen Raubüberfalles geworden. Einen Monat später erlag der Senior seinen schweren Kopfverletzungen. Die speziell eingerichtete Ermittlungsgruppe „EG Wernberg“ ermittelt weiter auf Hochtouren.

Einzelheiten zum Stand der Dinge sind aus einsatztaktischen Überlegungen derzeit nicht möglich. Die Kripo Amberg erhofft sich durch die Belohnung neue Hinweise von Personen, die in der Tatnacht vom 21. auf den 22. Dezember im Bereich des Tatanwesens etwas Verdächtiges bemerkt haben.