Das Oberpfalz-Wetter vom 23. Juni 2018

Wetter, 23. Juni  2018, 5.30 Uhr | Kommentar schreiben

Tief „Cathy“ lenkt am Wochenende weiter kühle und phasenweise feuchte Luft in die Oberpfalz. In der kommenden Woche baut sich Hoch „Daryl“ mit trocken-warmer Luft auf.

In den Frühstunden ist es unterschiedlich, oft aber dich bewölkt. Tagsüber ziehen von der Fränkischen Schweiz und vom Fichtelgebirge her immer wieder kompakte Wolken durch. Dazwischen scheint phasenweise die Sonne.

Besonders am Nachmittag besteht ein leichtes Schauerrisiko, vor allem im Steinwal und im Oberpfälzer Wald. Die Temperaturen steigen auf 14 bis 17 Grad. Der kalte Nordwestwind lässt bis zum Abend nach.

Die weiteren Aussichten:

Auch morgen erwarten uns noch einmal viele Wolken mit einzelnen Schauern. Am Montag gibt es letzte Schauer. Sonst wird es in der neuen Woche von Tag zu Tag sonniger und wärmer.

 

 

IMG_4955-Bearbeitet

 

Die Bergwetter-Vorhersage:
Am Freitag lösen sich in den Alpen Wolkenreste aus der Nacht auf. Vorübergehend kommt die Sonne heraus. Am Nachmittag werden die Quellwolken rasch zahlreicher. Einzelne Schauer bilden sich vor allem östlich des Karwendels. Im Hochgebirge fällt Schnee. Die Temperaturen erreichen in den Tälern 15 bis 17 und in 2000 Meter rund 5 Grad.
Die weiteren Aussichten: Am Samstag gibt es sonnige Abschnitte. Am Sonntag und Montag sind viele Wolken und einzelne Schauer unterwegs. Es bleibt kühl.
Biowetter-Vorhersage:
Am Freitag sind wir im Einflussbereich eines Tiefs mit kühler und teilweise feuchter Luft. Meist fühlen wir uns recht ausgeglichen. Der Kreislauf ist in Schwung, die Konzentration gut. Im Süden sorgt der sonnige Vormittag für gute Laune. Durch den kühlen Wind und die vielen Wolken besteht ein leichtes Erkältungsrisiko. Der Schlaf in der Nacht auf Samstag verläuft erholsam und tief.
Pollenflug:

Mäßig bis stark: Ampfer, Gräser, Wegerich.

 

Quelle: BLR-Wetterredaktion