Das Oberpfalz-Wetter vom 18. Dezember 2018

Wetter, 18. Dezember  2018, 15.30 Uhr | Kommentar schreiben

Hoch „Gotthard“ schwächt sich ab in der Oberpfalz. Morgen nähert sich eine schwache Front von Tief „Pia“.

Bis zum Abend lockern die Wolken örtlich auf. In der Nacht breitet sich Nebel aus. Die Temperaturen sinken auf minus 2 bis minus 5 Grad. Morgen löst sich der Nebel nur zögerlich auf. Abseits davon sind hohe Wolkenfelder unterwegs. Die Höchstwerte liegen zwischen minus 2 und null Grad.

Die weiteren Aussichten:

Am Donnerstag fällt etwas Regen oder nasser Schnee. Am Freitag wird es regnerisch und zunehmend windig. Am Wochenende wechseln sich Wolken, etwas Sonne und Schauer ab. Die Temperaturen steigen an. An Heiligabend etwas Sonne und sehr mild, an den Weihnachtsfeiertagen voraussichtlich wechselhafter, aber „grün“.

 

 

IMG_9922

 

Die Bergwetter-Vorhersage:

Am Dienstag scheint in den Alpen die Sonne. Dazu sind nur ein paar harmlose hohe Wolken unterwegs. Es herrscht eine sehr gute Gipfelfernsicht. Die Höchstwerte liegen in den Tälern zwischen 2 und 5 und in 2000 Meter Höhe bei 2 Grad.

Die Aussichten: Am Mittwoch ziehen vermehrt Wolken durch. Am Donnerstag und Freitag fallen zeitweise Regen und anfangs noch bis in die Täler Schnee. Am Freitag wird es windig und milder. Die Schneefallgrenze steigt auf über 1500 Meter Höhe.

 

Die Biowetter-Vorhersage:

Am Dienstag ist das Witterungsempfinden von der Großwetterlage her positiv geprägt. So fühlen sich die meisten von uns fit und ausgeglichen. Im Süden herrschen mit Sonnenschein gute Laune und Tatendrang. In den sonnenscheinarmen Gebieten sind wir leicht müde und ein wenig abgeschlagen. Der Schlaf in der Nacht auf Mittwoch verläuft erholsam und tief.

 

(Quelle: BLR-Wetterredaktion)