Das Oberpfalz-Wetter vom 26. Juni 2019

Wetter, 26. Juni  2019, 5.30 Uhr | Kommentar schreiben

Hoch „Ulla“ führt trockene und ungewöhnlich heiße Luft in die Oberpfalz. Morgen gelangt am Rande von Tief „Otto“ etwas kühlere Luft zu uns.

In den Frühstunden ist es klar bei angenehmen Temperaturen. Tagsüber erwartet uns strahlender Sonnenschein. Dazu sind nur wenige Schönwetterwolken unterwegs. Die Höchstwerte erreichen 33 Grad im nördlichen Oberpfälzer Wald und bis zu 37 Grad im unteren Naabtal.

Die weiteren Aussichten:

Von morgen bis Sonntag bekommen wir viel Sonne. Zunächst wird es kühler und auch in den Nächten deutlich frischer. Am Wochenende steigen die Temperaturen wieder über 30 Grad

 

Wilde Oberpfalz – Bei Lückenrieth

 

Die Bergwetter-Vorhersage:

Am Mittwoch scheint in den Alpen die Sonne von früh bis spät. Zum Teil ist der Himmel wolkenlos. Dazu herrscht eine gute Gipfelfernsicht. Die Temperaturen klettern in den Tälern auf 32 bis 35 und in 2000 Meter Höhe auf rund 24 Grad.

Die weiteren Aussichten: Am Donnerstag steigt die Gewittergefahr vor allem östlich des Karwendels vorübergehend an. Sonst bleibt es bis ins Wochenende sonnig. Die Temperaturen gehen zunächst etwas zurück. Am Wochenende wird es wieder heißer.

 

Die Biowetter-Vorhersage:

Am Mittwoch sind wir im Einflussbereich von heißer und leicht schwüler Luft. Von der Großwetterlage her geht es uns einigermaßen gut. Hohe Temperaturen und Schwüle sorgen jedoch vor allem in den Nachmittagsstunden für Abgeschlagenheit und Müdigkeit. Menschen mit niedrigem Blutdruck leiden vermehrt unter Kreislaufstörungen und Schwindelgefühlen. Die Konzentration lässt im Tagesverlauf nach. Der Schlaf in der Nacht auf Donnerstag verläuft meist erholsam.

 

Pollenflug:

Schwach: Roggen.
Mäßig: Ampfer, Wegerich, Gräser.

 

(Quelle: BLR-Wetterredaktion)