Raubüberfall auf Regensburger Juwelier

Polizeimeldungen, 4. August  2015, 13.14 Uhr | Kommentare deaktiviert
Polizei

Foto: Tom Radlbeck

Vier vermummte Männer haben Dienstagvormittag einen Juwelier in der Regensburger Innenstadt überfallen. Dabei entwendeten die Täter mehrere Luxusuhren im Wert von mehreren Zehntausend Euro.

Der Überfall ging ganz schnell: Vier Männer betraten gegen 10:15 Uhr das Juweliergeschäft. Laut Medienberichten mussten sie erst an der Eingangstüre klingeln, um eingelassen zu werden. Die Männer hielten sich Tücher vor das Gesicht, forderten die drei anwesenden Angestellten auf Englisch auf, sich auf den Boden zu legen und sprühten Pfefferspray in ihre Richtung. Mit einer Axt zertrümmerten sie mehrere Vitrinen und entkamen mit mehreren Luxus-Uhren.

Das Quartett flüchtete zunächst zu Fuß zum Arnulfplatz. Dort bestiegen die Gauner Fahrräder und radelten bis zur Prebrunnallee. Dort verlor sich ihre Spur.

Beschreibung der Männer:
Ca. 20 Jahre alt, ca. 170 bis 180 cm groß und schlank. Sie trugen Sonnenbrillen sowie Kappen und waren dunkel gekleidet. Einer führte einen Rucksack mit sich.

Die ermittelnde Kripo Regensburg hat im Zusammenhang mit dem ca. 60-sekündigen Überfall folgende Fragen:

1. Wem fiel die Personengruppe am Tatort bzw. während der Flucht auf?

2. Gibt es Zeugen, denen die Männer in der Prebrunnallee aufgefallen sind, z.B. wie sie in ein Auto stiegen oder ein Gebäude betraten?

Hinweise bitte an die Kripo Regensburg unter der Rufnummer: 0941/506-2888.