Phaeton-Bande auf der Anklage-Bank

Nachrichten Weiden, 27. Oktober  2015, 10.29 Uhr | Kommentare deaktiviert
Das Amtsgericht in Weiden

Foto: btr [GFDL), Wikimedia Commons

Das Amtsgericht in Weiden

Vier Hartz-4-Empfänger aus Fürth müssen sich seit Montag (26.10.15) vor dem Landgericht Weiden wegen Drogenhandels verantworten.

Die sogenannte Phaeton-Bande machte vor einem Jahr Schlagzeilen als sie mit Vollgas auf der A6 der Polizei davonrasten. Während der Verfolgungsjagd warfen sie aber ein Päckchen Crystal im Wert von 7.000 Euro aus dem Auto. Als sie schließlich angehalten wurden konnte den Männern nichts nachgewiesen werden. Als sie entlassen wurden, suchten die Verdächtigen mehrere Tage das Gebiet nach den Drogen ab – erfolglos.

Dann fanden Mitarbeiter der Strassenmeisterei bei Reinigungsarbeiten das Drogenpaket. Bei der Festnahme der Verdächtigen stellten die Beamten ein Kilogramm Crystal Speed, 50.000 Euro in bar, fünf Luxusautos, 30 Handys und acht Schreckschusswaffen sicher. Den Männern wird jetzt Drogenhandel und Einfuhr in nicht geringer Menge vorgeworfen. Ein Urteil wird in einer Woche erwartet.