Drei Unfälle an der gleichen Stelle an nur einem Tag

Nachrichten Amberg, 3. Dezember  2015, 7.23 Uhr | Kommentar schreiben (1)
Regen

Symbolfoto: Rudolpho Duba, pixelio.de

Gleich drei Mal krachte es in der Kurve vor dem Asylbewerberheim an der Kümmersbrucker Straße in Amberg innerhalb von 24 Stunden.

Beim ersten Unfall am Dienstagmittag bremste eine 50-jährige Autofahrerin auf regennasser Straße, geriet dadurch ins Schleudern und prallte gegen den Gartenzaun des Flüchtlingsheims. Die Frau blieb unverletzt. Am Mittwochmorgen erwischte es dann eine 55-Jährige. Sie kam mit ihrem Fahrzeug von der Fahrbahn ab und schlug nur wenige Meter neben der anderen Unfallstelle ein. Auch hier gab es keine Verletzten. Nur eine halbe Stunde später, die Unfallstelle war gerade geräumt, stürzte ein 18-Jähriger auf regennasser Fahrbahn in  der abschüssigen Kurve und erlitt Prellungen. Die Polizei warnt: in der tückischen Kurve sind höchstens 30 km/h erlaubt. Allerdings sollte man bei Regen dort noch langsamer fahren und plötzliche Lenk- und Bremsaktionen vermeiden.

1 Kommentar

  1. Inge sagt:

    Da sollte man vielleicht mal überlegen, wie das geändert werden kann. Ich selbst kam schon bei 10 kmh bei sehr starken Regen und nassem laub in´s schlengeln . Eine sehr gefährliche Stelle.