Update: Zeugenaufruf nach bewaffnetem Raubüberfall

Nachrichten Regensburg, 28. Dezember  2016, 16.36 Uhr | Kommentare deaktiviert
Das Blaulicht eines Funkstreifenwagens.

Foto: Jens Wolf/Archiv/dpa

Das Blaulicht eines Funkstreifenwagens.

Nach dem bewaffneten Raubüberfall auf eine Lottoannahmestelle in Regensburg sucht die Polizei jetzt nach Zeugen. Gestern gegen viertel vor sechs bedrohten ein Mann und eine Frau die Angestellten in der Annahmestelle in der Agnesstraße mit einer Pistole. Das Pärchen flüchtete mit Bargeld im unteren vierstelligen Eurobereich. Die Polizei sucht jetzt nach Zeugen, die Hinweise zur Tat oder den Personen geben können. Außerdem erhoffen sich die Polizisten auch Hinweise zu einem silbernen Motorroller, der zu der Zeit im Bereich Agnesstraße abgestellt war.

Beschreibungen der Täter: 

Männliche Person, ca. 20 Jahre, ca. 180 cm groß, bekleidet mit schwarzer Mütze und grauem Schal, ins Gesicht gezogen, schwarzer Bomberjacke, grauer Jogginghose und schwarzen Handschuhen;

weibliche Person, ca. 20 Jahre alt, ca. 158 cm groß, schwarze schulterlange Haare, bekleidet mit schwarzer Mütze und grauem Schal, ins Gesicht gezogen, blauer Jeanshose, schwarzen halbhohen Stiefeln und beiger Stofftasche.