Verfolgungsjagd an Karfreitag

Allgemein, 19. April  2017, 7.00 Uhr | Kommentare deaktiviert
Blaulicht an Polizeiauto.

Foto: Karl-Josef Hildenbrand/Archiv/dpa

Blaulicht an Polizeiauto.

Ein gesuchter Betrüger hat sich am Karfreitag eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert.

Die Schleierfahnder der Polizei Furth im Wald wollten ein Auto kurz vor der Grenze zu Tschechien kontrollieren. Der flüchtete über die tschechische Grenze und versuchte mehrmals Polizeistreifen zu rammen. Er missachtete mehrere Überholverbote und rote Ampeln. Seine Fahrt endete dann nach 30 km in einem Feld, in dem er sich festfuhr, weil er von der Straße abkam. Dort konnten die Polizisten ihn dann festnehmen.

Es stellte sich heraus, dass der Mann keinen Führerschein besaß und wegen Betrugs per Haftbefehl gesucht wurde. Dazu kommen jetzt noch Anzeigen wegen der Verkehrsverstöße und Rammversuche während der Verfolgungsjagd.