Mehr Verkehrstote im Februar

Nachrichten Bayern, 19. April  2017, 11.27 Uhr | Kommentare deaktiviert
Es passieren immer noch zu viele Unfälle auf Bayerns Straßen

Foto: Patrick Seeger/Illustration/dpa

Es passieren immer noch zu viele Unfälle auf Bayerns Straßen

Bei Verkehrsunfällen auf Bayerns Straßen sind im Februar 35 Menschen ums Leben gekommen. Im Vergleich zum Vorjahresmonat sei dies eine Steigerung um mehr als neun Prozent, teilte das Landesamt für Statistik am Mittwoch in Fürth mit. Die Zahl der Verletzten ging dagegen deutlich zurück: Rund 3400 Menschen wurden im Februar bei Verkehrsunfällen verletzt, dies war gegenüber dem Vorjahresmonat ein Rückgang um mehr als 15 Prozent.

Die meisten Unfalltoten waren im Februar in Oberbayern zu beklagen, dort starben 13 Menschen. In den ersten beiden Monaten des Jahres ist die Zahl der Verkehrstoten im Freistaat zurückgegangen – von 87 im Vergleichszeitraum des vergangenen Jahres auf nun 75. (dpa)