Zwei Deutsche bei Messerattacke in Ägypten getötet

Nachrichten Welt, 16. Juli  2017, 8.00 Uhr | Kommentare deaktiviert
Urlaub in Ägypten

Foto: Leander Kaufmann, pixelio.de

Urlaub in Ägypten

Bei einer Messerattacke an einem Hotelstrand in Ägypten sind zwei Deutsche Frauen getötet worden. 

Die beiden Frauen haben dauerhaft in dem Badeort gelebt, bestätigte ein Bekannter.  Sie stammen aus Niedersachsen. Das hat das Innenministerium in Hannover bestätigt. Ein 28 Jahre alter Student hat die beiden Frauen in dem ägyptischen Urlaubsort Hurghada am Roten Meer erstochen und vier weitere Menschen verletzt.

In Hurghada haben die Behörden die Sicherheitsvorkehrungen verstärkt. Die Polizei hat zusätzliche Kontrollpunkte eingerichtet. Währenddessen laufen die Ermittlungen auf Hochtouren. Laut Sicherheitskreisen in Kairo hat es sich bei der Attacke um einen IS-Terrorangriff gehandelt. Der Täter habe mit den Extremisten über das Internet in Kontakt gestanden und von ihnen den Auftrag erhalten, Ausländer anzugreifen, heißt es.