Sperre am Brenner wegen Fliegerbombe

Nachrichten Europa, 16. Juli  2017, 11.45 Uhr | Kommentare deaktiviert
Polizei

Symbolfoto: pixelio/ Falk Jaquart

Polizeiabsperrung

Am Brenner rollt der Verkehr wieder. Die Fliegerbombe ist erfolgreich entschärft worden. Die Hauptverbindungstrecke nach Italien ist am Vormittag wieder freigegeben worden.

Die Entschärfung der Fliegerbombe ist schneller und glimpflicher abgelaufen als geplant. Bereits nach zwei Stunden konnten die Brennerautobahn und alle betroffenen Nebenstraßen wieder freigegeben werden. Die Autofahrer waren offenbar gut auf die Sperrung vorbereitet – nach Angaben der Behörden kam es zu keinen nennenswerten  Staus – und das obwohl der Bereich zwischen Brixen und Sterzing mitten an einem Ferienwochenende komplett dicht war. Auch der Bahnverkehr rollt inzwischen wieder.

Der 500-Kilogramm-Blindgänger war in einem Bachbett in der Nähe des Brennerpasses gefunden worden. Um ihn zu entschärfen, musste die wichtigste Transitroute für Italienurlauber zwischen Sterzing  und Brixen komplett gesperrt werden. Und das mitten an einem Ferienwochenende mit viel Reiseverkehr – im bevölkerungsreichsten Bundesland NRW haben gerade die Ferien begonnen. Auch der Bahnverkehr zwischen Franzensfeste und Sterzing wurde unterbrochen. Zudem mussten 600 Anwohner ihre Häuser zur Sicherheit verlassen. (dpa)