Kirchenthumbach: Bakterien in Leitungswasser

Nachrichten Neustadt/WN, 13. August  2017, 13.21 Uhr | Kommentare deaktiviert
Wasserhahn

Symbolfoto: Petra Wiedenbrück, pixelio.de

Wasserhahn

Das Leitungswasser muss in einigen Ortsteilen Kirchenthumbachs abgekocht werden. In einer schriftlichen Mitteilung stand „.. auf Anordnung des Gesundheitsamtes Weiden ist bis auf Weiteres das Leitungswasser als Trinkwasser nicht geeignet. Es handelt sich um eine Bakterienverkeimung.“ Das berichtet das Onetz.

Betroffen sind die Ortsteile Görglas, Sommerau, Ernstfeld, Treinreuth, Haselmühle, Zinnschacht, Metzenmühle und Metzenhof. Diese Ortsteile werden vom Hochbehälter Görglas versorgt.