… ut sit mens sana in corpore sano!

Tagebuch, 10. September  2017, 11.50 Uhr | Kommentare deaktiviert
V. l. n. r.: Dr. Thomas Egginger (Ärztlicher Direktor der Kliniken Nordoberpfalz AG), Max Rauch (PERSANIS International GmbH & Co. KG), Prof. Dr. Christian Paetzel (Chefarzt der Radiologie am Klinikum Weiden) und Frühschoppen-Moderator Jürgen Meyer.

Foto: Sonja Diesenbacher/Radio Ramasuri

V. l. n. r.: Dr. Thomas Egginger (Ärztlicher Direktor der Kliniken Nordoberpfalz AG), Max Rauch (PERSANIS International GmbH & Co. KG), Prof. Dr. Christian Paetzel (Chefarzt der Radiologie am Klinikum Weiden) und Frühschoppen-Moderator Jürgen Meyer.

***Anzeige***

Hallo liebes Tagebuch,

sicher ist es Ihnen auch schon aufgefallen: Fitnessstudios schnellen aus dem Boden wie Pilze, Achtsamkeits- und Yoga-Seminare sind permanent schon Monate im Voraus augebucht und der Vegetarismus und immer mehr auch der Veganismus sind kontinuierlich auf dem Vormarsch – in jedem gewöhnlichen Supermarkt stolpert man regelrecht über entsprechende Kochbücher und unzählige Fleisch-Ersatzprodukte. Richtig, heute ging’s im Frühschoppen um nichts Geringeres als unsere Gesundheit – ein Thema, dem sich Moderator Jürgen Meyer immer wieder mal mit mehr oder weniger durchschlagendem Erfolg widmet… An seinem Sixpack arbeitet er zumindest immer noch. Klar, dass Jürgen da heute nicht auf die fette Weißwurst zurückgegriffen, sondern ein sehr gesundes Frühstück mit viel Obst und Gemüse, Mehrkornbrötchen und gesunden Aufstrichen gezaubert hat. Serviert hat er das seinen heutigen Gästen Max Rauch von der PERSANIS International GmbH & Co. KG sowie von der Kliniken Nordoberpfalz AG Dr. med. Thomas H. Egginger (Ärztlicher Direktor), Prof. Dr. med. Christian Paetzel (Chefarzt Institut für Radiologische Diagnostik, Interventionelle Radiologie und Neuroradiologie) und Michael Reindl (Leiter Öffentlichkeitsarbeit & Patientenbelange), die gemeinsam die 1. Nordoberpfälzer Gesundheitsmesse (NOGEM) auf die Beine gestellt haben und bestreiten.

Knapp zwei Wochen haben die Hauptverantwortlichen noch Zeit, um letzte Vorbereitungen für ihr großes Event zu treffen. Dank detaillierter und umfassender Planungen und unzähliger Arbeitsstunden ist das meiste aber schon in trockenen Tüchern, wie sie uns erleichtert verraten. Am 23. und 24. September öffnet die Max-Reger-Halle Weiden dann ihre Pforten für alle, die sich für Gesundheit, Fitness, Wellness und Vitalität interessieren und wissen wollen, wie man an diesen Themen noch arbeiten kann.

Und diese Messe bietet wirklich so einiges. Mehr als 30 kompetente Aussteller informieren die Besucher über ihr Angebot. Darunter sind neben diversen Apotheken, Ärzten und Sanitätshäusern auch Bildungseinrichtungen wie die OTH Amberg-Weiden und die VHS Weiden-Neustadt, Vertreter von Kur- und Heilbädern wie dem Sibyllenbad und der Lohengrin-Therme Bayreuth sowie Trainer ortsansässiger Fitnessstudios vertreten. Auch über Heilsteine kann man sich informieren. Und natürlich darf auch der obligatorische Thermomix-Stand nicht fehlen. Zusätzlich werden mehr als 50 Vorträge und Workshops zu aktuellen Gesundheitsthemen an den beiden Tagen angeboten. Schwerpunktthemen sind da beispielsweise Krampfadern, Herzinfarkt und Schlaganfall sowie moderne Krebstherapien. Auch Sportmedizin, Organtransplantation sowie speziell Kinder-, Frauen- und Männergesundheit werden thematisiert. In Workshops kann man unter anderem lernen, wie man sich in der Mittagspause effektiv entspannen kann, um sich anschließend wieder motiviert und energiegeladen an die Arbeit zu machen. Und Frau erfährt, wie die Brust richtig selbst abgetastet werden kann.

Doch auch damit noch nicht genug. Neben all den Infoständen, Vorträgen und Workshops sind auch die Chefköche des Klinikums Weiden vor Ort und entführen die Besucher in ihre Kunst, schnelle und gesunde Poweraufstriche, Vitalsmoothies und Salate zu zaubern. Dabei darf dann natürlich auch mal genascht werden. Die Fitnessstudios bieten außerdem Vorführungen an ebenso wie die B.I.S.-Ballettschule, die am Sonntag mit einer Kinderballettvorführung an den Start geht. Im Anschluss daran gibt’s noch was auf die Ohren, und zwar von der Jazzband “Blue Note Project”. An beiden Messetagen gibt’s außerdem im Untergeschoss zwei Kunstausstellungen zu bewundern und im Außenbereich steht ein Allergiemobil der DAK bereit, das neben Informationen rund um Allergien auch einen Lungenfunktionstest und eine Hautfunktionsmessung anbietet.

Als ganz besonderes, weil absolut nicht alltägliches Highlight kündigte Max Rauch uns zudem die beiden begehbaren Organe an: ein Herz und einen Darm mit einer Gesamtlänge von sage und schreibe acht Metern! Damit auch die kleinen Besucher nicht zu kurz kommen, sorgt ein umfangreiches Kinderprogramm mit Hüpfburg, Kinderschminken, verschiedenen Mal- und Fotoaktionen, Playmaisschätzung und Armbrustschießen für Kurzweil. Und noch ein zusätzliches “Zuckerl” wartet auf die Gesundheitsfanatiker: Alle Besucher der Messe nehmen nämlich automatisch an der Verlosung zahlreicher attraktiver Preise wie Hotelaufenthalten in den verschiedenen Heil- und Kurbädern, Mitgliedschaften in den Fitnessstudios oder Gutscheinen für Kurse und Therapien teil. Auch Radio Ramasuri beteiligt sich an der Verlosung und steuert Tagesskifahrten für die Ramasuri Pistenpower sowie das Ramasuri Schneetreiben bei. Die Gewinner werden am Sonntag um 16:30 Uhr gezogen.

Jürgen Meyers Gäste können es jedenfalls nach all den aufwändigen Vorbereitungen jetzt kaum mehr erwarten, dass der Startschuss für ihre Messe endlich fällt – das ist ihnen deutlich anzumerken. Die 1. Nordoberpfälzer Gesundheitsmesse findet am Samstag, 23. September, von 10 bis 18 Uhr und am Sonntag, 24. September, von 10 bis 17 Uhr in der Weidener Max-Reger-Halle statt. Der Eintrittspreis für das wirklich umfangreiche Programm berägt dabei nur 3€ pro Person, für Kinder und Jugendliche ist der Besuch sogar gratis. Bis dahin können Sie sich auf der Veranstaltungshomepage mit weiteren Informationen eindecken – oder Sie schauen einfach mal auf Facebook unter “1. Nordoberpfälzer Gesundheitsmesse” rein. Da gibt’s auch stets die neuesten Informationen.

Wir danken Max Rauch, Dr. med. Thomas H. Egginger, Prof. Dr.. med. Christian Paetzel und Michael Reindl für ihren Besuch bei uns im Ramasuri-Frühschoppen und für ihre tollen Geheimtipps! Jürgen Meyer freut sich jetzt schon ganz besonders auf den begehbaren Darm…

Bis nächste Woche!

Deine Dagi