Mr. Ramasuri vs. Mr. Germany

Tagebuch, 8. Oktober  2017, 12.53 Uhr | Kommentare deaktiviert
"Mr. Ramasuri" Frühschoppen-Moderator Jürgen Meyer und Mr. Germany Dominik Bruntner.

Foto: Tom Radlbeck | Radio Ramasuri

"Mr. Ramasuri" Frühschoppen-Moderator Jürgen Meyer und Mr. Germany Dominik Bruntner.

Liebes Tagebuch!

Und (sonn-)täglich grüßt das Murmeltier… Bereits zum x-ten Mal in diesem Jahr durfte ich meinen Morgen damit verbringen, mir Jürgen Meyers Gejammer über das leidige, aber leider offenbar auch sein Lieblingsthema “Waschbrettbauch” anzuhören… Langsam kann ich aber auch wirklich nicht mehr verstehen, warum er sich andauernd männliche Supermodels in seinen Frühschoppen einlädt! Nicht, dass ich persönlich etwas dagegen einzuwenden hätte… Dennoch: Mit seinen Komplexen geht dann auch jedes Mal das Kopfzerbrechen einher, was er seinem heutigen Gast zum Frühstück servieren soll, denn so einem Model kann man ja schließlich keine fetten Weißwürste vorsetzen – denkt Jürgen! Dabei sind auch seine Model-Gäste meist derart pflegeleicht, dass Jürgen danach immer nur den Kopf schütteln kann, warum er sich mal wieder so verrückt gemacht hat. Aber genug von Jürgen, kommen wir lieber zu seinem heutigen Frühschoppen-Gast – und das ist niemand Geringeres als der amtierende Mr. Germany Dominik Bruntner!

Und wie von mir prophezeit, langt auch der bei den Weißwürsten ordentlich zu, ohne sich um Kalorien- oder Fettgehalt des tpisch bayerischen Traditionsfrühstücks zu scheren. Als gebürtiger Baden-Württemberger ist ihm dieses Gericht auch nicht völlig unbekannt, gibt er zu. Dennoch musste er in letzter Zeit, vor allem im “Promi Big Brother”-Haus, das er ja kürzlich erst verlassen hat, eher darauf verzichten. Angesichts der Tatsache, dass er durch “Promi Big Brother” eigentlich erst so richtigen Bekanntheitsgrad in Deutschland erlangt hat und seitdem permanent ausgebucht ist, könne er aber über die magere Verköstigung im Haus großzügig hinwegsehen, meint er augenzwinkernd. In fröhlicher Plauderstimmung – vielleicht haben ja die Weißwürste und das Weißbier seine Zunge gelockert – spricht er im Wintergarten auch über die Gerüchte um seine Liaison mit Sarah Knappik und die Ex-Bachelor-Kandidatinnen Viola und Erika: Mit Sarah verbinde ihn lediglich eine Freundschaft, mit Viola habe er tatsächlich mal geknutscht und Erika kenne er persönlich gar nicht, obwohl sie nur 20 Minuten von ihm entfernt wohnt. Ob er bei all den Frauengeschichten überhaupt noch richtig durchblickt? Jedenfalls gibt er zu, seit seinem Auszug auch das eine oder andere unmoralische Angebot bekommen zu haben… Aus Zeitmangel und weil er sich jetzt lieber auf seine Karriere konzentrieren will, geht er aber auf solche einmaligen Geschichten nicht ein, behauptet er. Ob wir ihm das glauben sollen?

Aber jetzt nochmal von vorn: Wer ist dieser Mr. Germany überhaupt? Der 24-jährige Dominik Bruntner stammt aus der Nähe von Stuttgart und absolvierte, bevor er als Model richtig durchstartete, eine Ausbildung zum Industriekaufmann. 2015 nahm er dann an der Wahl zum Mr. Baden-Württemberg teil, belegte da jedoch nur den dritten Platz. Zwei Jahre später dann die – auch für ihn selbst – große Überraschung: Dominik setzt sich gegen über 1.000 Bewerber durch und wird zum Mr. Germany 2017 gekürt! Von da an geht’s mit seiner Modelkarriere steil bergauf. Der Mr. Germany reist von einem Laufsteg-Job und Fotoshooting zum nächsten, und auch bei zahlreichen Promoterminen ist er ein gern gesehenes Gesicht. Den vorläufigen Höhepunkt seiner Bekanntheit erreichte er jedoch, wie bereits erwähnt, erst durch seinen Einzug ins “Promi Big Brother”-Haus. Obwohl ihn zu Beginn der Show kaum jemand kannte, zog er sogar ins Finale ein und belegte am Ende den vierten Platz. Auf die Frage, wie er sich diesen Erfolg erklärt, meint Dominik, dass das wahrscheinlich an seiner bescheidenen und bodenständigen Art liegt, die bei den Leuten einfach ankommt. Genau darauf führt er übrigens auch seine Wahl zum Mr. Germany zurück. Und abgesehen von all den Gerüchten und Negativ-Schlagzeilen, die ihn seit seinem Auszug vor etwa einem Monat auf Schritt und Tritt begleiten, hat er auch allerhand Positives mit aus der Show genommen. Unter anderem verbindet ihn jetzt eine tiefe Freundschaft mit Unternehmer und Erfolgscoach Jens Hilbert, der schließlich den Sieg im “Promi Big Brother”-Haus davontrug. Und Mitkandidat und Popstar Eloy de Jong bezeichnete Dominik sogar als “seinen Sohn”.

Was Dominik Bruntner sonst noch so macht? Mit seiner Gage aus “Promi Big Brother”, die zum Teil auch auf der Bank landet, will er ein paar Tage nach Ibiza reisen und relaxen. Davor jedoch war er erst mal noch fleißig auf der Wies’n vertreten, wo er auch auf viele seiner “neuen Freunde” aus dem Haus traf. Ansonsten fühlt sich Dominik vor allem in der fünften Jahreszeit so richtig wohl, denn er ist ein wahrer Karnevalsfan! Seine übrigen Hobbys, die er uns so aufzählt, ernüchtern Jürgen Meyer dann wieder: Fußball, Tennis und viel Fitnesstraining! Wie hätte es auch anders sein sollen bei dem Körper? Das scheint gerade auch Jürgen mal wieder bewusst zu werden… Ich seh’ schon: Nachher darf ich wieder Schadensbegrenzung und psychische Aufbauarbeit betreiben…

Vorher wollen wir uns aber noch beim (noch bis Dezember) amtierenden Mr. Germany Dominik Bruntner für ein sehr sympathisches, lustiges und angenehmes Frühstück bedanken! Und wer weiß – vielleicht gibt’s ja schon bald ein Wiedersehen im nächsten Dschungel-Camp? Ausschließen wollte er eine Teilnahme daran jedenfalls nicht… Falls Sie mehr über das bodenständige Supermodel erfahren oder auch einfach mal einen Blick auf seinen Sixpack werfen wollen, klicken Sie sich doch einfach doch mal durch seine Model-Page. Auch in den sozialen Netzwerken wie Facebook und Instagram ist er vertreten und hält seine Fans stets mit topaktuellen Infos und Fotos auf dem Laufenden.

Ich spring’ dann mal ins kalte Wasser… Same procedure as every sunday! Bis nächste Woche!

Deine Dagi