Schwerer Unfall: War das Licht aus?

Nachrichten Neustadt/WN, Regional, 8. Oktober  2017, 10.00 Uhr | Kommentare deaktiviert
Ein schwerer Unfall hat sich Samstagmorgen bei Kaltenbrunn ereignet.

Foto: Jürgen Masching/Radio Ramasuri

Ein schwerer Unfall hat sich Samstagmorgen bei Kaltenbrunn ereignet.

Zwei Verletzte und rund 25.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines schweren Unfalls Samstagmorgen zwischen Grafenwöhr und Freihung. Eine junge Autofahrerin übersah beim Auffahren auf die B299 ein anderes Auto. Dessen Fahrer versuchte zwar noch auszuweichen, erfasste die junge Frau aber trotzdem frontal. Er schleuderte die Böschung hinab und blieb dort liegen.

Der Mann musste von der Feuerwehr aus seinem Auto befreit und mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden. Die Frau kam mit leichten Verletzungen davon und gab an, ihr Unfallgegner hätte kein Licht angehabt. Nach dem Unfall musste die Straße etwa zwei Stunden lang komplett gesperrt werden, was allerdings manche Verkehrsteilnehmer nicht akzeptieren wollten und trotzdem durch die Unfallstelle fuhren.

Alle Bilder: Jürgen Masching/Radio Ramasuri