Sexuelle Belästigung in Su-Ro: Geschichte erfunden

Nachrichten Amberg-Sulzbach, Regional, 11. Oktober  2017, 11.02 Uhr | Kommentare deaktiviert
Das Blaulicht eines Funkstreifenwagens.

Foto: Jens Wolf/Archiv/dpa

Das Blaulicht eines Funkstreifenwagens.

Die Geschichte eines 13-jährigen Mädchens in Sulzbach-Rosenberg, dass sie von zwei unbekannten Männern im Intimbereich berührt worden sein soll, ist erfunden. Das haben die Ermittlungen gezeigt. Laut Aussage des Mädchens hatten die Täter “nicht deutsch” gesprochen.

Mitte September sollten die Männer sie bei einer Fußgängerunterführung abgepasst, festgehalten und intim berührt haben. Die Kripo Amberg hatte die Ermittlungen sofort übernommen. Jetzt ist klar: Der Vorfall war nur erfunden. Da sie mit 13 Jahren noch schuldunfähig ist, muss das Mädchen mit keinen strafrechtlichen Konsequenzen rechnen.