Waidhauser Fahnder stellen 30 gestohlene Fahrräder sicher

Nachrichten Neustadt/WN, Regional, 31. Oktober  2017, 6.36 Uhr | Kommentare deaktiviert
Gestohlene Fahrräder, sichergestellt von der PI Fahndung Waidhaus

Foto: PI Fahndung Waidhaus

Gestohlene Fahrräder, sichergestellt von der PI Fahndung Waidhaus

Waidhauser Schleierfahnder haben am Sonntag auf der A6 einen Transporter mit 30 Fahrrädern gestoppt. Die Bikes im Wert von ca. 15.000 Euro wurden sichergestellt. Die Beamten waren auf den Mercedes aufmerksam geworden und kontrollierten die zwei Insassen, zwei Bulgaren im Alter von 17 und 27 Jahren.

Die erklären, dass sie Sachen von Flohmärkten und Sperrmüll geladen hätten. Das sah auch beim Öffnen des Transporters so aus: Elektrogeräte, Teppiche und Plastiksäcke mit Kleidung stapelten sich. Doch die Fahnder ließen sich nicht täuschen. Das Fahrzeug musste mit zur Dienststelle. Nachdem der „Sperrmüll“ ausgeladen war, kamen 30 Moutainbikes, E-Bikes und Rennräder zum Vorschein, die überwiegend zerlegt und in Plastikfolien verpackt waren. Die bisherigen Ermittlungen ergaben, dass sieben der Räder im Sommer im Raum Köln geklaut worden waren. Die beiden Insassen müssen sich jetzt wegen Hehlerei verantworten.