Kliniken Nordoberpfalz AG suspendiert Oberarzt

Nachrichten Weiden, Regional, 23. November  2017, 14.42 Uhr | Kommentare deaktiviert
Das Weidener Klinikum

Archivbild: btr [GFDL], Wikimedia Commons

Das Weidener Klinikum

Ein 50-jähriger Oberarzt aus der Oberpfalz ist am Donnerstag vom Landgericht Magdeburg wegen schweren sexuellen Missbrauchs eines 13-jährigen Mädchens zu einer Haftstrafe von zwei Jahren und neun Monaten verurteilt worden. Jetzt wurde der Mann von den Kliniken Nordoberpfalz suspendiert.

In einer Stellungnahme distanzierte sich die Kliniken Nordoberpfalz AG von den Vorfällen und stellte den Mediziner mit sofortiger Wirkung frei. Der Mann hatte gestanden, während des Bereitschaftsdienstes im Krankenhaus, einen Missbrauch der 13-Jährigen per Videokonferenz auf dem Smartphone “live” mitverfolgt zu haben. Außerdem verging er sich später noch selbst an dem Mädchen. Die eigene Mutter hatte den Teenager zum Sex angeboten.

Im November 2016 wurde der Oberpfälzer in erster Instanz zu drei Jahren und drei Monaten verurteilt. Gegen dieses Urteil legte der 50-Jährige Berufung ein. Das Urteil wurde auf zwei Jahre und neun Monate korrigiert. Der Verurteilte kann nun noch vor das Oberlandesgericht ziehen.