Katholische Kirche zahlt an Missbrauchsopfer

Nachrichten Bayern, Nachrichten Regensburg, Regional, 21. Januar  2018, 10.43 Uhr | Kommentare deaktiviert
Regensburger Domspatzen

Foto: Armin Weigel/Archiv

Regensburger Domspatzen

Die katholische Kirche setzt die Aufarbeitung der früheren Misshandlungen von Chorknaben der Regensburger Domspatzen fort.

Im vergangenen Jahr wurden an Opfer körperlicher Gewalt durch damalige Kirchenmitarbeiter insgesamt 178.000 Euro gezahlt, wie das Bistum Regensburg am Freitag mitteilte. Demnach hatten im vergangenen Jahr 75 Personen einen Antrag auf Anerkennung erlittener körperlicher Gewalt gestellt.

Bis zum Jahresende wurden 47 Fälle abschließend bearbeitet; 45 Zahlungen seien dazu geleistet worden, zwei stünden noch aus. Der zeitliche Schwerpunkt der dargelegten Straftaten liegt den Angaben zufolge in den 60er und 70er Jahren. Laut dem Abschlussbericht zur Aufklärung des Skandals wurden mindestens 547 Chorknaben Opfer körperlicher oder sexueller Gewalt. (dpa/lby)