BLLV: Lehrer brauchen mehr Zeit für Kinder

Nachrichten Bayern, 5. März  2018, 13.44 Uhr | Kommentare deaktiviert
Unterricht in einer Grundschule.

Foto: Peter Steffen / dpa

Unterricht in einer Grundschule.

Lehrkräfte können nach Ansicht des Bayerischen Lehrer- und Lehrerinnenverbandes (BLLV) nicht genug auf einzelne Schüler eingehen.

Wenn die einen Kinder Unterstützung bekämen, gingen die anderen leer aus, weil der Lehrer keine Kapazitäten mehr habe, sagte BLLV-Präsidentin Simone Fleischmann am Montag in München. Mit Blick auf die Landtagswahl im Herbst forderte sie deshalb mehr Geld für die Schulbildung.

Um auf die vielfältigen Bedürfnisse der Kinder einzugehen, brauche man mehr Zeit und das koste. “Geld genug dafür ist vorhanden, denn das reiche Bayern ist bei seinen Bildungsausgaben recht sparsam”, heißt es in einer Broschüre zur bayernweiten Kampagne “Zeit für Bildung – flexibel, effizient, intelligent”, die am Montag vorgestellt wurde. (dpa/lby)