Mit fremdem Auto Unfall gebaut

Nachrichten Regensburg, Regional, 14. April  2018, 10.46 Uhr | Kommentare deaktiviert
Polizei

Foto: Swen Pförtner/Archiv/dpa

Da haben selbst die Polizisten nicht schlecht gestaunt. Nach einem feucht-fröhlichen Abend in einem Regensburger Lokal legten Freunde einen stark betrunkenen amerikanischen Soldaten auf die Rücksitzbank seines eigenen Autos. Damit er seinen Rausch im Warmen ausschlafen kann, drehten sie bei laufendem Motor die Heizung auf. Anschließend feierten sie im Club weiter.

Ein 23-jähriger ebenfalls betrunkener Clubbesucher bemerkte das laufende Auto, setzte sich ans Steuer und fuhr los, ohne den Amerikaner auf der Rückbank zu bemerken. Der wachte nach kurzer Zeit auf, jedoch konnten sich die beiden aufgrund der Sprachbarriere nicht verständigen. Zu guter Letzt stieg der Soldat aus seinem eigenen Auto aus. Für den 23-Jährigen ging die Fahrt auch nur noch kurz weiter: Bald darauf kam er nämlich von der Straße ab und prallte gegen einen Baum. Ihn erwarten jetzt mehrere Strafanzeigen.