Bei Aldi und Rewe angebotene Salami zurückgerufen

Nachrichten Deutschland, 26. April  2018, 10.56 Uhr | Kommentare deaktiviert
Gesundheitsrisiko: In mehreren Bundesländern musste ein Salami-Produkt zurückgerufen werden. (Symbolbild)

Quelle: Patrick Pleul/dpa

Gesundheitsrisiko: In mehreren Bundesländern musste ein Salami-Produkt zurückgerufen werden. (Symbolbild)

Ein Fleischwarenhersteller aus Gütersloh hat wegen möglicher Salmonellenbelastung zwei Geflügelsalami-Produkte zurückgerufen. Betroffen seien Marten Salametti Geflügel-Minisalamis in 100-Gramm-Packungen, die in Filialen von Aldi Süd angeboten würden (Mindesthaltbarkeit 11.5.2018, 18.5.2018), hieß es am Mittwoch auf der Website des Bundesamtes für Verbraucherschutz.

Zurückgerufen wurden auch Wilhelm-Brandenburg-Geflügelsalami-Sticks mit Pflanzenfett, luftgetrocknet, mit Edelschimmel in 90-Gramm-Packung aus dem Angebot von Rewe (Mindesthaltbarkeit 5.6.2018).

Die Kunden können die Produkte gegen Erstattung des Kaufpreises im jeweiligen Markt zurückgeben. (dpa)