Fahrrad-Club: Sicheres Radwegnetz statt “Flickenteppich”

Nachrichten Bayern, 14. Mai  2018, 13.36 Uhr | Kommentare deaktiviert
Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club wünscht sich ein besseres Radwegnetz.

Foto: Lino Mirgeler/Archiv/dpa

Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club wünscht sich ein besseres Radwegnetz.

Anlässlich des Internationalen Tags der Familie an diesem Dienstag fordert der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) Bayern ein sicheres Radwegnetz auch für Kinder und Senioren. Radwege seien oftmals zu schmal, Bordstein-Radwege endeten “nicht selten im Nichts”, kritisierte der ADFC am Montag in München.

Der Freistaat müsse einen verbindlichen rechtlichen Rahmen für die Gestaltung von Radwegen schaffen. Derzeit bleibe jeder Kommune selbst überlassen, ob und in welchem Umfang sie den Radverkehr fördert. Das Ergebnis sei “ein Flickenteppich” mit großen Lücken im Radwegenetz.

“Fahrradfahren muss für die ganze Familie sicher und attraktiv sein, nicht nur für erwachsene, robuste und routinierte Radfahrende”, sagte ADFC-Landesvorsitzende Bernadette Felsch laut der Mitteilung. (dpa/lby)