Polizei überführt Einbrecher mittels DNA

Nachrichten Cham, Regional, 18. Mai  2018, 8.14 Uhr | Kommentare deaktiviert
Einbruch

Symbolfoto: Silas Stein/Illustration/dpa

Für Aufsehen in der Bevölkerung hatte eine Einbruchserie im August 2017 in Waldmünchen im Landkreis Cham gesorgt. Damals waren in einer Nacht neun Gewerbeobjekte angegangen und Gebäude aufgebrochen worden.

Die Täter verursachten dabei einen Gesamtschaden von mehreren tausend Euro. Der Beuteschaden lag bei 5.000 Euro. Jetzt konnte die Polizei gesicherte DNA-Spuren einem 47-jährigen Mann zuordnen. Bei dem Verdächtigen handelt es sich um einen Reisenden, der anscheinend als Mitglied einer Bande zur Begehung von Straftaten nach Deutschland gekommen war.

Weitere Ermittlungen werden jetzt in Rumänien durchgeführt. Obwohl nun zumindest ein Bandenmitglied identifiziert wurde, dürfen sich die Geschädigten wenig Hoffnung machen, dass sie ihren Schaden ersetzt bekommen.