Neuschnee auf der Zugspitze

Nachrichten Bayern, 13. Juni  2018, 11.29 Uhr | Kommentare deaktiviert
Ein Bergsteiger auf der Zugspitze.

Archivfoto: Sven Hoppe / dpa

Ein Bergsteiger auf der Zugspitze.

Regen in weiten Teilen Bayerns, leichter Schneefall auf der Zugspitze: Auf Deutschlands höchstem Berg ist in der Nacht auf Mittwoch nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) ein Zentimeter Neuschnee gefallen. Die Meteorologen maßen am Mittwochvormittag einen Grad auf dem Gipfel.

In der Nacht auf Donnerstag soll es noch kälter und winterlicher auf der Zugspitze werden: In seiner Prognose rechnete der DWD mit Frost bei minus drei Grad. Die Schneefallgrenze soll auf 2300 Höhenmeter sinken. Dann werden einige Berggipfel in den bayerischen Alpen weiß bestäubt sein.

Für Mitte Juni sei das winterliche Wetter auf der Zugspitze und anderen hohen Alpengipfeln nicht ungewöhnlich, sagte ein DWD-Sprecher. Schon oft habe es zu diesem Zeitpunkt im Jahr “beträchtliche Neuschneelagen” gegeben. (dpa/lby)