Sprengstoffattrappe im Auto gefunden

Nachrichten Weiden, Regional, 8. Juli  2018, 13.25 Uhr | Kommentare deaktiviert
Trotz der Fehlalarme begrüßt die Polizei die erhöhte Alarmbereitschaft in der Bevölkerung.

Foto: Arno Burgi/Archiv/dpa

Trotz der Fehlalarme begrüßt die Polizei die erhöhte Alarmbereitschaft in der Bevölkerung.

Eine selbstgebaute Sprengstoffattrappe hat in Weiden am Freitagabend einen Großeinsatz der Polizei ausgelöst. In einer Autowerkstatt in der Conrad-Röntgen-Straße fanden die Mechaniker im Auto eines Amerikaners bei der Überprüfung des Airbags einen sprengstoffähnlichen Gegenstand in der Mittelkonsole.

Die herbeigerufenen Polizeibeamten konnten den Verdacht bestätigen und schlossen nicht aus, dass es sich um ein Sprengstoffpaket handel könnte. Der Fundort wurde sofort abgesperrt. Eine Untersuchung der Sondergruppe des bayerischen Landeskriminalamtes ergab, dass es sich um eine selbstgebaute Sprengstoffattrappe für Übungszwecke handelt, mit keinerlei Sprengwirkung. Der Gegenstand wurde sichergestellt. Die Attrappe gehörte dem Vorbesitzer des Wagens, einem US-Soldaten, er hatte mit seiner Einheit das Aufspüren von Sprengstoff in Autos geübt, und dabei offenbar die Attrappe vergessen.