Eine Ratte im Frühschoppenstudio!

Tagebuch, 9. September  2018, 11.00 Uhr | Kommentare deaktiviert
Einer der erfolgreichsten Komiker des Landes: Michael Mittermeier plauderte bei und Jürgen Meyer locker und flockig im Ramasuri Frühschoppen über sein aktuelles Programm "LUCKY PUNCH – Die Todes-Wuchtl schlägt zurück".

Foto: Matthias Donhauser / Ramasuri

Einer der erfolgreichsten Komiker des Landes: Michael Mittermeier plauderte bei und Jürgen Meyer locker und flockig im Ramasuri Frühschoppen über sein aktuelles Programm "LUCKY PUNCH – Die Todes-Wuchtl schlägt zurück".

Liebes Tagebuch,

heute richtete unser Jürgen Meyer ganz automatisch und ohne groß darüber nachzudenken sein bewährtes traditionelles Weißwurstfrühstück an. Denn daran, dass das bei seinem heutigen Gast auf jeden Fall ankommt, hatte er nicht den geringsten Zweifel, stammt der doch gebürtig aus Oberbayern… Und wie so oft sollte Jürgen auch diesmal Recht behalten und voll ins Schwarze treffen. Während er völlig ungeniert zugriff und auch zu einem Weißbier nicht Nein sagen konnte, plauderte und frotzelte er auf seine ureigene und allseits beliebte Art und Weise munter drauf los, ohne auch nur den Hauch eines Blattes vor den Mund zu nehmen: Unser heutiger Gast ist einer der, wenn nicht sogar der erfolgreichste deutsche Comedian überhaupt: Niemand Geringeres als Michael Mittermeier erwies uns heute die Ehre!

Beim lockeren Gespräch im Ramasuri-Wintergarten ließ der “Michl” sich dann doch auch das eine oder andere ganz witzige Detail entlocken. Kannten Sie zum Beispiel seinen zweiten Vornamen, Fritz? Oder hätten Sie gewusst, dass sein älterer Bruder Alfred ebenfalls Kabarettist ist? Aber jetzt erst mal von vorn: Wer ist dieser Michael Mittermeier und was macht er?

Nach dem Abi begann Michl erstmal zu studieren: Politologie und Amerikanistik waren die Fächer seiner Wahl. Es folgte schließlich eine Magisterarbeit zum Thema “Amerikanische Stand-up-Comedy”. Doch schon weit vor seiner Magisterarbeit, genauer gesagt sieben Jahre davor, war Michl eigentlich schon klar, dass das nicht seine wahre Berufung ist. Im Alter von 21 Jahren besuchte er nämlich ein U2-Konzert in der Münchener Olympia-Halle. Als sich Bono auf diesem Konzert auf der Gitarre verspielte, forderte er das Publikum auf, es auf der Bühne besser zu machen. Da zögerte Vollblutfan Michael Mittermeier natürlich nicht lange, meldete sich und wurde prompt auf die Bühne gezerrt! Just in diesem Moment, sagt Michl, sei es ihm wie Schuppen von den Augen gefallen, dass er als Bühnenkünstler arbeiten wolle und für ihn kein anderes Leben mehr in Frage komme.

Gesagt – getan. Nur drei Jahre später steht er mit seiner ersten Show “Wahnsinnlich” auf der Bühne, der große Durchbruch folgt nochmal sechs Jahre später, im Jahre 1996, mit seinem Programm “Zapped – Ein TV-Junkie knallt durch”. Mit der Show fährt er bombastische Erfolge ein und begeistert über 400.000 Zuschauer in ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz. Anschließend entstehen ab 2002 praktisch im 3-Jahres-Rhythmus immer neue Programme: “Back to Life”, “Paranoid”, “Safari”, “Achtung Baby!”, “Blackout”, “WILD” und “Lucky Punch – Die Todes-Wuchtl schlägt zurück”, die alle nebenbei auch im TV ausgestrahlt werden sowie auf DVD erscheinen und sich so ebenfalls bestens verkaufen.

Daneben tritt er aber auch in diversen Comedy-Fernsehsendungen wie dem “Quatsch Comedy Club”, aber auch in Formaten wie “Wetten, dass…?!” auf. Und auch damit noch nicht genug: Als Synchronsprecher leiht er beispielsweise in den Disney-Filmen “Hexe Lilli” dem kleinen Drachen Hektor seine Stimme. Um dem Ganzen noch die Krone aufzusetzen, hat er sich außerdem als Autor noch ein zusätzliches Standbein geschaffen und etwa mit seinem Buch “Achtung Baby!” einen wahren Bestseller gelandet. Apropos Krone: Neben der “1 Live Comedy-Krone” hat Michael Mittermeier schon unzählige weitere Preise abgeräumt, unter anderem mittlerweile sechs mal den Deutschen Comedypreis! Wir dürfen gespannt sein, was für Preise da in Zukunft wohl noch alles auf seinem Kaminsims landen werden…

Sensationell sind auch seine Auftritte mit Xavier Naidoo, Rea Garvey und Sasha als deutsche Version des „Rat Pack“. Dieses Show-Spektakel, das ursprünglich als einmaliges Konzerterlebnis geplant war, stellt eine Hommage an das legendäre Rat Pack, eine Gruppe von Schauspielern und Entertainern rund um Frank Sinatra, Dean Martin, Shirley MacLane und andere, und die Swing-Ära dar. Mit der Neuauflage der Tour “Alive & Swinging” geht’s da ebenfalls quer durch Deutschland, Österreich und die Schweiz.

Doch der urbayerische Michl ist keineswegs auf den deutschsprachigen Raum beschränkt: Nach einem sechsmonatigen Aufenthalt in New York trieb es den Kabarettisten unter anderem nach Kanada, Edinburgh, Kapstadt, Moskau, Amsterdam, Dublin, Manchester, Washington, Chicago, Atlanta und London. Die anfängliche Sprachbarriere war da, sagt er, eigentlich recht schnell überwunden, und schließlich flutschen die Shows auch in englischer Sprache praktisch wie von selbst dahin. Eine ganz persönliche Mission führte ihn schließlich sogar nach Burma. Dort drehte er zusammen mit dem englischen Filmemacher Rex Bloomstein eine Doku über den damals inhaftierten burmesischen Comedian Zarganar. Der daraus entstandene Film „This Prison Where I Live“ fand internationale Beachtung! Und auch sonst engagiert der Komiker sich neben all seinen beruflichen Verpflichtungen auch noch sozial, zum Beispiel für Kinder und Jugendliche aus den Townships von Kapstadt sowie für Menschenrechte.

Privat hat Michl sein Glück übrigens schon längst gefunden: Seit 20 Jahren ist er skandalfrei mit der Sängerin Gudrun Allwang alias Somersault verheiratet, gemeinsam haben sie eine 10-jährige Tochter, die Michl in seinem Bestseller “Achtung Baby!” schließlich auch indirekt der Öffentlichkeit vorstellt. Gemeinsam genießen sie ein weitgehend “normales” idyllisches Familienleben im oberbayerischen Pullach und versuchen, sich so viel Family Time wie nur irgend möglich freizuschaufeln.

Aktuell aber ist unser Parade-Kabarettist wieder viel in Deutschland, Österreich und der Schweiz unterwegs, und zwar mit seinem aktuellen Programm “Lucky Punch – Die Todes-Wuchtl schlägt zurück”. Auch darin nimmt er in seiner gewohnt bissigen Art die Absurditäten des Alltags aufs Korn – Lachtränen und vielleicht auch ein K. O. sind da garantiert! Neugierig geworden? Auf seiner Homepage finden Sie weitere Informationen zu dem lustigen und sympathischen “Arschgeweih”-Fanatiker sowie auch Tourdaten und den Link zu den Tickets. Gerade eben erst kehrt Michl aus seiner Sommerpause zurück auf die Bühne -höchste Zeit also, Tickets zu kaufen und einen fantastischen und kurzweiligen Abend zu verbringen. Nebenbei können Sie Michael Mittermeier natürlich außerdem immer aktuell auf Facebook, Twitter und Instagram folgen.

Bis nächste Woche!

Deine Dagi