Hochsommerliches Wetter: Ein wenig Abkühlung in Sicht

Nachrichten Bayern, 7. August  2018, 10.16 Uhr | Kommentare deaktiviert
Die Silhouetten von Passanten zeichnen sich vor dem Sonnenuntergang ab.

Foto: Julian Stratenschulte / dpa

Die Silhouetten von Passanten zeichnen sich vor dem Sonnenuntergang ab.

Der Sommer in Bayern zeigt sich noch einmal von seiner heißen Seite. Für Dienstag war nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) verbreitet Sonne angesagt – mit Temperaturen zwischen 29 Grad im Ostallgäu und 36 Grad am unteren Main. Gebietsweise herrsche noch bis zum Donnerstag eine “hohe bis sehr hohe Waldbrandgefahr”, teilte ein DWD-Sprecher auf Anfrage mit.

Das Wetter wird allerdings teilweise ein wenig wechselhafter: Gerade im Bergland sei im Laufe des Dienstags vermehrt mit Quellwolken zu rechnen – vor allem in den Alpen, aber auch etwa im Bayerischen Wald und entlang der fränkischen Alb seien einzelne Schauer und teils sogar kräftige Gewitter zu erwarten, so der Sprecher.

Auch am Mittwoch soll es laut DWD bayernweit wieder sehr heiß werden – mit Temperaturen zwischen 27 und 34 Grad. Freuen dürfen sich Badefans dann wieder auf viel Sonnenschein. Anders sieht es im Bergland aus: Ab den Mittagsstunden sei in den östlichen Mittelgebirgen und in den Alpen mit teils kräftigen Gewittern zu rechnen, so die Prognose.

Am Donnerstag gebe es einen Sonne-Wolken-Mix bei Höchstwerten zwischen 38 und 34 Grad mit zunächst nur einzelnen Schauern – ab dem Nachmittag seien von Westen aufkommende Schauer und teils kräftige Gewitter wahrscheinlich.

Am Freitag schließlich werde es in Bayern spürbar kühler, sagte der DWD-Sprecher, dann liegen die Temperaturen tagsüber wohl nur noch zwischen etwa 20 bis 27 Grad. Am Wochenende werde es aber schon wieder “freundlich und wärmer”, die Temperaturen sollen wieder steigen – Badefans dürfen sich auf bis zu 30 Grad freuen. (dpa/lby)