Handwerker stürzt in die Tiefe und stirbt

Nachrichten Regensburg, 9. Oktober  2018, 8.18 Uhr | Kommentare deaktiviert
Ein Notarztwagen im Einsatz.

Foto: Stephan Jansen/Archiv/dpa

Ein Notarztwagen im Einsatz.

Ein Handwerker ist durch ein Loch im Boden eines Gebäudes in die Tiefe gestürzt und gestorben.

Der 59-Jährige hatte am Montagmorgen in einem Rohbau in Regensburg Kabel verlegt, wie die Polizei berichtete. Dabei stürzte er etwa vier Meter tief. Der Handwerker erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen. Die Ermittler gehen von einem Unfall aus. (dpa/lby)