Prävention trifft Kunst

Tagebuch, 21. Oktober  2018, 12.48 Uhr | Kommentare deaktiviert
v.li.n.re. Wolfgang Franz, Hans Miesbeck, Josef Prill und Jürgen Meyer

Foto: Sonja Diesenbacher / Ramasuri

v.li.n.re. Wolfgang Franz, Hans Miesbeck, Josef Prill und Jürgen Meyer

***Anzeige***

Hallo liebes Tagebuch,

in der kommenden Woche steht das Thema Kunst und Genuss in Weiden ganz weit oben. Aber nicht nur mit Genuss kann man die Kunst sehr gut verbinden. Die Bundespolizei aus Waidhaus präsentiert vom 23.Oktober bis zum 6. November eine ganz besondere Kunstausstellung. Unter dem Motto „Prävention>trifft<Kunst“ präsentieren sich viele wunderschöne Bilder, die alle von Schulkindern zum Thema Polizeiliche Kriminalprävention.

Jürgen Meyers heutige Frühschoppengäste dazu waren der Leiter der Bundespolizei in Waidhaus, Wolfgang Franz, der Pressesprecher der Bundespolizei Waidhaus, Hans Miesbeck und der Präventionsbeauftragte der Bundespolizei Waidhaus Josef Prill. Er erzählt uns schon beim leckeren Weißwurstfrühstück, wie es zu dieser Wanderausstellung gekommen ist. Hier gab es ein Präventionsprojekt, dass den Schülern Themen der Kriminalitätsprävention im Schulunterricht näherbringen sollte. Um diese Informationen aber auch nachhaltig in die Köpfe der Jugendlichen zu bekommen, gab es den Vorschlag, dass die Schüler im Kunstunterricht dazu das Ganze in Bildern malen sollten. Gesagt getan und schon kann man tolle Zeichnungen auch in Weiden im Neuen Rathaus bewundern. Die Kriminalprävention ist eine sehr wichtige Aufgabe erklärt Josef Prill. Ziel der Ausstellung sei auch die Verhinderung und Verminderung von Kriminalität und die Verbesserung des Sicherheitsgefühls in der Gesellschaft. Die Themen dieser Kunstausstellung sind breit gefächert. Die Bilder zeigen Szenarien zum Thema Handgepäck- und Taschendiebstahl, Vandalismus, Widerrechtliche Verwendung von Pyrotechnik und Themen wie Zivilcourage und Körpersprache. Das und noch viele mehr können vom 23. Oktober bis 6. November im Neuen Rathaus in Weiden angeschaut werden.

Ich schau dort auf jeden Fall mal vorbei.

Bis nächsten Sonntag

Deine Sonja