Brinkhaus: Kanzlerkandidatur ist nicht an CDU-Vorsitz gekoppelt

Allgemein, 2. November  2018, 8.05 Uhr | Kommentare deaktiviert
Das Logo der CDU

Symbolfoto: dpa

Das Logo der CDU

Mit der anstehenden Neubesetzung des CDU-Vorsitzes fällt aus Sicht von Unionsfraktionschef Ralph Brinkhaus nicht automatisch eine Vorentscheidung über die nächste Kanzlerkandidatur der Union.

Er sehe da keinen Automatismus. Jetzt stehe allein die Wahl des Parteivorsitzenden auf der Tagesordnung, sagte der CDU-Politiker den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Mit dem Wechsel an der Parteispitze sollte aus seiner Sicht kein grundlegender Politikwechsel verbunden sein. An der Spitze einer Volkspartei müsse ein Brückenbauer stehen. (dpa)