Schauspielerin muss Geldbuße zahlen

Nachrichten Bayern, 5. Dezember  2018, 7.51 Uhr | Kommentare deaktiviert
Die beschuldigte Schauspielerin Antje Mönning im Gerichtssaal vom Amtsgericht.

Foto: Matthias Balk / dpa

Die beschuldigte Schauspielerin Antje Mönning im Gerichtssaal vom Amtsgericht.

Nach einem exhibitionistischen Auftritt auf einem Parkplatz im Allgäu muss die Schauspielerin Antje Mönning 300 Euro Geldbuße zahlen.

Die 41-Jährige hatte im Juni in Jengen vor zwei Zivilpolizisten und einem Lastwagenfahrer in einem durchsichtigen Shirt posiert und dabei ihren Rock gehoben – unter dem sie keine Unterwäsche trug. Vor dem Amtsgericht musste sich Mönning, die in der ARD-Serie “Um Himmels Willen” eine Nonne spielte, wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses verantworten. Der Richter verurteilte sie schließlich wegen einer Ordnungswidrigkeit. (dpa/lby)