Grammer ernennt Interimschef nach Rücktritt des Vorstands

Nachrichten Amberg, 21. Dezember  2018, 7.49 Uhr | Kommentare deaktiviert
Die Firmenzentrale der Grammer AG.

Foto: Armin Weigel/Archiv/dpa

Die Firmenzentrale der Grammer AG.

Wenige Monate nach dem überraschenden Rücktritt des kompletten Grammer-Vorstands präsentiert der Autozulieferer nun einen Interims-Nachfolger an der Spitze. Die Aufgaben des scheidenden Vorstandschefs Hartmut Müller soll ab Januar der bisherige Technikvorstand Manfred Pretscher übergangsweise übernehmen, wie Grammer am Donnerstag mitteilte. Er übernimmt gleichzeitig auch die Aufgaben des bisherigen Finanzvorstands Gérard Cordonnier, der ebenfalls zum Januar seinen Rücktritt angekündigt hat. Als Technikvorstand auf Pretscher folgt der bisherige Leiter der Division Konsolen und Armlehnen, Jens Öhlenschläger.

Müller und Cordonnier hatten Ende September ihren Abgang aus dem Vorstand bekannt gegeben. Einen Monat nach der Übernahme des Unternehmens durch den chinesischen Partner Ningbo Jifeng kam dieser Schritt für viele aus heiterem Himmel. Die Vorstände hätten aus individuellen Gründen die Ausstiegsklausel bei einem Eigentümerwechsel gezogen, hieß es damals.

Auch der designierte Interimschef Pretscher hatte damals selbst seinen Rücktritt für den Februar 2019 angekündigt. Einem Sprecher zufolge will er nun noch bis Ende Juni im Amt bleiben. (dpa)