Polizei veröffentlicht Video von Angriff auf AfD-Politiker

Allgemein, Nachrichten Deutschland, 12. Januar  2019, 5.53 Uhr | Kommentare deaktiviert
Video

Foto: Polizei Bremen/ dpa

Nach einer Attacke kommt der Bremer AfD-Chef schwer verletzt ins Krankenhaus. Frank Magnitz liefert eine Version des Vorfalls, der die Bremer Staatsanwaltschaft später widerspricht. Nun haben die Strafverfolgungsbehörden ein Video des Angriffs veröffentlicht.

Nach dem Angriff auf den Bremer AfD-Chef und Bundestagsabgeordneten Frank Magnitz haben Polizei und Staatsanwaltschaft Videoaufnahmen von der Tat ins Netz gestellt.

Auf den am Freitag veröffentlichten Fahndungsaufnahmen vom Montagabend ist zu sehen, wie Magnitz von einem Mann mit Kapuze von hinten umgerannt und dabei mit dem Ellenbogen offenbar am Kopf getroffen wird. Der Täter gehört zu einer Gruppe von drei Männern. Magnitz, der beide Hände in den Manteltaschen hat, stürzt dabei zu Boden und schlägt mit dem Kopf auf. Danach ist zu sehen, wie die Tatverdächtigen flüchten, dann endet die Sequenz.

Die insgesamt 66 Sekunden langen Videoaufnahmen stammen von zwei verschiedenen Kameras in der Bremer Sankt-Pauli-Passage beim Theater am Goetheplatz. Bei den Angreifern handelt es sich dem Anschein nach um drei junge Männer, von denen einer etwas versetzt hinter den ersten beiden geht. Die beiden Vorderen tragen eine Kapuze und ziehen Sekunden vor der Attacke einen Pullover oder eine Art Halstuch übers Kinn, dann scheint der eine dem anderen ein Handzeichen zum Angriff zu geben, den nur einer der Männer ausführt. Für Hinweise, die zur Ergreifung und rechtskräftigen Verurteilung der Täter führen, setzte die Staatsanwaltschaft Bremen eine Belohnung von 3000 Euro aus.

Die Behörde ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung. Die AfD wertet die Attacke dagegen als Mordversuch. Für einen solchen Verdacht sieht die Staatsanwaltschaft keine Anhaltspunkte. (dpa)