VW prüft Schadensersatzansprüche gegen Bosch

Nachrichten Deutschland, 9. Februar  2019, 8.43 Uhr | Kommentare deaktiviert
Diesel

Foto: Marijan Murat / dpa

Nach Milliardenkosten für die Beilegung des Dieselskandals prüft Volkswagen einem Medienbericht zufolge Schadenersatzansprüche gegen Bosch. VW sehe seinen Zulieferer in der Mitverantwortung für entstandene Schäden.

Bosch hatte die Grundversion der Software geliefert, die zur Manipulation von Abgaswerten bei Diesel Fahrzeugen genutzt wurde. Deswegen war Bosch ebenfalls ins Visier der Justiz geraten. Der Skandal hat Volkswagen bisher mehr als 28 Milliarden Euro gekostet