Gefahr von Hacker-Attacken nimmt zu

Nachrichten Deutschland, 17. Februar  2019, 11.10 Uhr | Kommentare deaktiviert
Eingabe eines Passworts im PC

Archivbild: Oliver Berg / dpa

Eingabe eines Passworts im PC

Die Gefahr von Hacker-Attacken auf Stromnetze und andere empfindliche Bereiche der Infrastruktur nimmt zu. Das berichtet die “Welt am Sonntag”. Das Blatt beruft sich auf Zahlen der Sicherheitsbehörden. 

An die 160 Hackerangriffe auf die “kritische Infrastruktur” hat das Bundesamt für IT-Sicherheit im letzten Halbjahr gezählt. Das sind mehr als im gesamten Jahr davor. Viele Attacken würden aber gar nicht gemeldet, weil Versorger um ihr Image fürchten. Ziel der Angriffe sei häufig nicht, Geld zu erpressen. Vielmehr gehe es den Hackern darum, Strom, Wasser und Gasnetze, Kommunikation oder Kliniken lahmzulegen. Die Sicherheitsbehörden haben vor allem ausländische Geheimdienste im Verdacht.