War sie offen oder geschlossen? Keine Klarheit bei Schrankenunfall

Nachrichten Weiden, Regional, 18. Februar  2019, 14.00 Uhr | Kommentare deaktiviert
Bahnübergang

Symbolfoto: dpa

War die Schranke an einem Bahnübergang kurz vor Latsch im Raum Weiden nun geöffnet oder nicht? Nach dem Unfall, der sich dort vor acht Tagen ereignet hat, stehen die Ermittlungen kurz vor dem Ende.

Fakt ist, nach derzeitigem Stand, lässt sich die Frage einfach nicht klären. Zwei Personen, der Fahrer des Unfallfahrzeugs, sowie eine unbeteiligte Zeugin, gaben an, dass die Schranke offen war. Der Zugführer konnte aufgrund der schwer einsehbaren Örtlichkeit, keine sicheren Angaben machen. Fehlfunktionen wurden an der Schranke nicht festgestellt.

Fakt ist aber auch, dass die Schrankenanlage ein etwas älteres Modell ist. Der Staatsanwalt muss nun über etwaiges Fehlverhalten entscheiden. Ein 24-jähriger Autofahrer hatte am 10. Februar den Bahnübergang bei Latsch überquert. Der Wagen wurde dabei von einem Zug erfasst. Der junge Mann verletzte sich wie durch ein Wunder nur leicht.