Jahn Regensburg muss auswärts gegen Heidenheim ran

Nachrichten Regensburg, Sport, 2. März  2019, 5.32 Uhr | Kommentare deaktiviert
Achim Beierlorzer

Foto: Armin Weigel/Archiv/dpa

Nach dem Heimsieg gegen den Hamburger SV rechnet sich Fußball-Zweitligist Jahn Regensburg auch auswärts beim heimstarken Überraschungsteam des FC Heidenheim etwas aus. «Wir wollen aggressiv unterwegs sein und dem Gegner möglichst wenige Torchancen zugestehen», sagte Trainer Achim Beierlorzer.

Er erwartet am Samstag (13.00 Uhr) beim Tabellensechsten, der nur zwei Punkte Rückstand auf den Relegationsrang drei aufweist, eine knifflige Prüfung. «Die Aufgabe wird nicht weniger schwierig als das Spiel gegen den HSV.» Personell sieht es beim Jahn sehr gut aus. Mittelfeldspieler Adrian Fein ist der einzige Ausfall. Beierlorzer sprach von «harten Entscheidungen» bei der Aufstellung. Kapitän Marco Grüttner erwartet schwierige 90 Minuten. «Wir müssen in jedem Spiel ans Limit gehen. Wir werden alles raushauen», sagte der Torjäger. Abwehrspieler Asger Sörensen rechnet mit einem «intensiven Spiel mit vielen Zweikämpfen». Man habe sich jedoch mit dem 2:1 gegen den HSV Selbstvertrauen geholt und werde «hoffentlich ein paar Punkte mitnehmen nach Regensburg». (dpa)