Seltsamer Gestank in Eschenbach

Nachrichten Neustadt/WN, Regional, 12. März  2019, 16.33 Uhr | Kommentare deaktiviert
Einsatzkräfte versuchen den Grund für den Gestank zu finden

Foto: Jürgen Masching

Einsatzkräfte versuchen den Grund für den Gestank zu finden

Montagnachmittag ist in einem Haus im Stirnberg in Eschenbach im Landkreis Neustadt/Waldnaab ein stark ätzender Geruch gemeldet worden.

Einsatzkräfte evakuierten daraufhin vorsorglich die Bewohner des Hauses und Nachbargebäude. Die insgesamt 29 Menschen wurden in einem nahen Seniorenheim bzw. bei Verwandten untergebracht. Verletzt wurde niemand.

Trotz verschiedenster Analyseverfahren konnte der Geruch noch nicht zugeordnet werden. Das Anwesen wurde deshalb in der Nacht versiegelt und darf nicht betreten werden. Heute soll es weitere Untersuchungen geben.

UPDATE 16:20 Uhr: Die Kripo geht davon aus, dass Buttersäure in dem Haus vergossen wurde. Woher und wieso ist noch unklar. Die Bewohner können wieder zurück in ihre Wohnungen kehren.