Mann geht Gewinnspielbetrug auf den Leim

Regional, 17. März  2019, 11.27 Uhr | Kommentare deaktiviert
Polizeirevier

Symbolbild: Boris Roessler/Archiv /dpa

Ein 33-jähriger Mann aus Marktredwitz ist einem Gewinnspielbetrug auf den Leim gegangen. Nachdem der Mann letztes Jahr eine Reise gewann und auch antrat, wurde er darauf aufbauend erneut angerufen.

Diesmal habe er sogar 39.900€ gewonnen. Um diese zu erhalten, sollte der Maschinenführer 1.000€ zahlen. Diese seien angeblich für die Übergabe des Geldes nötig. Erst als der Mann erneut kontaktiert wurde und er nochmals 3.000€ zahlen sollte, da sich sein Gewinn auf 93.900€ erhöht haben soll, wurde der Mann hellhörig und erstattete Anzeige. Die Polizei Marktredwitz ermittelt nun wegen Betruges.