Keine absolute Mehrheit – Stichwahl in Poppenricht

Nachrichten Amberg-Sulzbach, Regional, 25. März  2019, 8.22 Uhr | Kommentare deaktiviert
Eine Frau macht bei einer Wahl ein Kreuz auf einem Stimmzettel.

Foto: Sebastian Gollnow / dpa

Eine Frau macht bei einer Wahl ein Kreuz auf einem Stimmzettel.

In Poppenricht im Landkreis Amberg-Sulzbach gibt es am 7. April eine Stichwahl. Bei der Bürgermeisterwahl am Sonntag schaffte keiner der drei Kandidaten die absolute Mehrheit.

Herrmann Böhm von der CSU und Roger Hoffmann von der SPD hatten die meisten Stimmen. Sie treten am 7. April nochmal gegeneinander an. Michael Reimelt von den Freien Wähler ist aus dem Rennen. Die Neuwahl ist notwendig geworden, da der langjährige Bürgermeister, Franz Birkl, zum Jahreswechsel aus gesundheitlichen Gründen von seinem Amt zurückgetreten war.