Maaßen sieht Versäumnisse bei Merkels Migrationspolitik

Nachrichten Deutschland, 11. April  2019, 7.27 Uhr | Kommentare deaktiviert
Hans-Georg Maaßen

Foto: Stephanie Pilick/Archiv/dpa

Hans-Georg Maaßen

Ex-Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen sieht erhebliche Versäumnisse in der Migrationspolitik von Kanzlerin Angela Merkel und der Europäischen Union.

Zwar sei die Zahl der nach Deutschland kommenden Asylsuchenden oder illegal Einreisenden wesentlich kleiner als 2015, sagte Maaßen dem ungarischen staatlichen Fernsehsenders M1. Aber die Schleuse sei immer noch offen, auch wenn weniger reinkämen. Das etwa 25 Minuten lange Interview kann in weiten Teilen als Abrechnung mit dem Migrationskurs Merkels gewertet werden. (dpa)