Trotz Niederlage: Eintracht glaubt ans Weiterkommen

Sport, 12. April  2019, 8.57 Uhr | Kommentare deaktiviert
Liverpools Roberto Firmino feiert sein Tor zum 2:0 gegen Porto.

Foto: Peter Byrne/PA Wire/dpa

Liverpools Roberto Firmino feiert sein Tor zum 2:0 gegen Porto.

Eintracht Frankfurt droht in der Europa League das Aus.

Die Mannschaft von Trainer Adi Hütter verlor am Abend im Viertelfinal-Hinspiel beim portugiesischen Rekordmeister Benfica Lissabon mit 2:4. Benficas überragender Jungstar Joao Felix mit einem Dreierpack und Ruben Dias erzielten im Estádio da Luz die Tore für Benfica. Für die Frankfurter, bei denen Abwehrspieler Evan Ndicka in der 20. Minute wegen einer Notbremse die Rote Karte sah, trafen Luka Jovic und Goncalo Paciencia. (dpa)