Erster Kooperationsvertrag zum Schutz von Amphibien

Nachrichten Schwandorf, Regional, 1. Mai  2019, 7.27 Uhr | Kommentare deaktiviert
Oberpfälzer Landschaft

Bild: agp, pixelio.de

Oberpfälzer Landschaft

Im Steinbruch Burglengenfeld ist jetzt der erste Kooperationsvertrag in der Oberpfalz zum Schutz von Amphibien in aktiven Rohstoffgewinnungsstätten unterzeichnet worden.

Partner ist das Zementwerk der Heidelberg Cement AG. In Burglengenfeld, im Landkreis Schwandorf, profitieren v.a. die Gelbbauchunke und die Wechselkröte von dem Pilotprojekt. Der Hintergrund: der natürliche Lebensraum gefährdeter Amphibien – naturnahe Flussauen – ist durch Flussregulierungen fast ganz verschwunden. Als Ersatzlebensräume sind die Tiere auf Lehm-, Sand- und Kiesgruben sowie auf Steinbrüche angewiesen. Das Projekt läuft bis Ende 2022, es wird vom bayerischen Naturschutzfonds gefördert.