Hochsicherheitsfrühschoppen am Muttertag

Tagebuch, 12. Mai  2019, 14.16 Uhr | Kommentare deaktiviert
Kurzer Boxxenstopp bei Ramasuri - v.l. Polizeidirektor Klaus Müller, Polizeipräsident Norbert Zink und Frühschoppenmoderator Jürgen Meyer

Foto: Sonja Diesenbacher | Ramasuri

Kurzer Boxxenstopp bei Ramasuri - v.l. Polizeidirektor Klaus Müller, Polizeipräsident Norbert Zink und Frühschoppenmoderator Jürgen Meyer

Liebes Tagebuch,

heute fühlten wir uns am Ramasuri-Frühschoppenfrühstückstisch nicht nur wohl (das tun wir nämlich jedes Wochenende), sondern auch unglaublich sicher. Das lag daran, dass zwei Vertreter der Polizei für Recht und Ordnung (nein, die beiden mussten nicht den Spüldienst übernehmen) am Tisch sorgten und somit die frischen Brezen und leckeren Weißwürste gerecht verteilt wurden. Und dazu gabs heute natürlich kein Bier, sondern frisch gebrühten Kaffee. Und viel gute Laune.

Kaffee und Weißwürste, was für eine Kombi – mir persönlich hätte das nicht nur auf den Magen sondern auch aufs Gemüt geschlagen, aber nicht unseren heutigen Gästen, Norbert Zink (neuer Polizeipräsident der Oberpfalz) und Klaus Müller (Polizeidirektor aus Weiden), die zusammen mit Frühschoppenmoderator Jürgen Meyer munter drauf los plauderten.

Wie wird man denn eigentlich Polizist? Norbert Zink war schon immer fasziniert von der „Arbeit für und mit Menschen“ – eine Grundvoraussetzung für diesen Job. „Und man weiß natürlich nie, was der Tag so bringt und wie er endet“, fügte er hinzu. „Es ist einfach ein spannender Beruf“, meinte Klaus Müller. Einig war man sich auch was die Oberpfalz betrifft – „einfach die schönste Region Bayerns“. Und in der wird Polizeipräsident Norbert Zink in den nächsten Jahren tätig sein und es gibt auch gleich ein kleines Jubiläum: 10 Jahre Polizeipräsidium Oberpfalz, wenn das kein Grund zu feiern ist. Im September gibt es dazu einen Festabend in Regensburg. Doch was steckt hinter dem Polizeipräsidium Oberpfalz – 2800 Kollegen und Kolleginnen betreuen die 1,1 Millionen Menschen der Oberpfalz und sorgen hier für Sicherheit in sämtlichen Bereichen. Im vergangenen Jahr gingen in der Polizeieinsatzzentrale 120.000 Notrufe ein und zusätzlich wurden 145.000 Einsätze angefordert – eine stolze Zahl, darunter natürlich auch „Geschichten, die das Leben schreibt“.

Gefeiert wird aber auch in Weiden, nämlich am 26.05.2019 um 13:00 Uhr auf dem Parkplatz „Naabwiesen“ – dort findet der 18. Boxxenstopp statt, eine Veranstaltung rund um Verkehrssicherheit und natürlich für jung und alt. Eine einmalige Veranstaltung in unserer Region, die mittlerweile landesweit kopiert wird. Der Boxxenstopp ist ein Familienfest für alle, die „Polizei zum Anfassen“ haben wollen. Dieses Jahr mit dem Schwerpunkt Zweiradfahrer und dem Motto „Back on Bike“. Es warten vielen Highlights wie diverse Simulatoren, Rauschbrillen, Spitzensportler der Polizei und eine große Motorrad-Stuntshow – ein Tag der Superlative mit richtig interessanten und unterhaltsamen Aktionen. Und natürlich sind auch wir von Radio Ramasuri wieder mit vor Ort. Infos zum Boxxenstopp gibt es unter  https://www.event.weiden.de/bilder/veranstaltungen/2019_05/boxenstopp.pdf und natürlich hier bei uns. Also bis am 26.05. um 13:00 Uhr auf dem Parkplatz Naabwiesen – ich lass es mir nicht entgehen.

Und bei mir heißt es jetzt „Back in Bed“ – ich hoff es wird kein Sekundenschlaf. ;)

Bis nächste Woche,

Dein Daniel