Nach Urteil im Prozess um Prügelattacke: Asylbewerber abgeschoben

Nachrichten Amberg, 22. Mai  2019, 10.49 Uhr | Kommentare deaktiviert
Sammelabschiebung

Symbolfoto: dpa/Daniel Maurer/Archiv

Sammelabschiebung

Bayern hat den nach der Amberger Prügelattacke verurteilten 18 Jahre alten Asylbewerber am Dienstagabend in sein Heimatland abgeschoben. Der Afghane sei zusammen mit 23 weiteren abgelehnten Asylbewerbern von München aus mit einer Chartermaschine nach Kabul geflogen worden, teilte das bayerische Landesamt für Asyl und Rückführungen am Mittwoch mit.

Das Amtsgericht Amberg hatte den ausreisepflichtigen Asylbewerber Anfang Mai zu einer sechsmonatigen Jugendstrafe auf Bewährung verurteilt. Er und seine drei Mitangeklagten hatten vor Gericht gestanden, Ende 2018 betrunken durch die Amberger Innenstadt gezogen zu sein und dabei grundlos auf Passanten eingeprügelt zu haben. (dpa/lby)